Zwei Studentinnen zur EM Leichtathletik
RUB » UV » Hochschulsport » Aktuelles

Zwei Studentinnen zur EM Leichtathletik

Bochum, 20.06.2012:

Nach den Deutschen Meisterschaften Leichtathletik am vergangenen Wochenende im Lohrheidestadion gab es frohe Kunde für zwei Studentinnen der Ruhr-Universität: Der Deutsche Leichtathletikverband nominierte Yasmin Kwadwo (Bild links: TV Wattenscheid 01 / Zarges) und Esther Cremer für die vom 27. Juni bis 01. Juli stattfindenden Europameisterschaften in Helsinki.


Foto: TV Wattenscheid 01 / Zarges

 

Sprinterin Ester Cremer erneut Deutsche Meisterin

Für Esther Cremer, die an der Ruhr-Universität Umwelttechnik und Ressourcenmanagement studiert, verteidigte vor drei Tagen erfolgreich und souverän ihren Titel über die 400m in 52,21s und hatte damit einen deutlichen Vorsprung von 0,6s auf die Zweitplatzierte Janin Lindenberg. Vom DLV wurde sie daher als einzige Starterin über die Stadionrunde für die EM nominiert und wird zusätzlich in der 4x400m Staffel an den Start gehen.

Yasmin Kwadwo in der 4x100m Staffel

Die Studentin der Anglistik und Geschichte hatte vor einigen Monaten nach der Frage nach ihren Saisonzielen geantwortet: "Die Olympischen Spiele in London und die Europameisterschaft in Helsinki." Ziel eins ist erreicht: Gemeinsam mit der 100m-Europameisterin Verena Sailer, Tatjana Pinto, Anne Cibis und Leena Günther wurde sie für 4x100m - Staffel nominiert und wird wie Ester Cremer am kommenden Montag nach Helsinki reisen.

Daniel Jasinski verpasst EM-Norm nur knapp

20 Zentimeter fehlten... Trotz Saisonbestleistung von 62,97m im Diskuswurf wird Daniel Jasinski nicht zur EM reisen. Dem Studenten, im letzten Jahr noch auf der Universiade in Shenzhen, China, unterwegs, fehlten letztlich nur wenige Zentimeter, um sich dem internationalen Wettkampf ab nächste Woche stellen zu können. So bleibt aber die wichtige Erkenntnis, dass er auf dem richtigen Weg ist und seine Leistungen kontinuierlich verbessert.

Den Verlauf der EM werden wir gespannt verfolgen und wünschen unseren beiden Studentinnen einzigartige, verletzungsfreie und erfolgreiche Wettkämpfe!