RUB » UV » Hochschulsport » Aktuelles

WG Bochum setzt den Aufwärtstrend bei der DHM 2018 fort

Bochum, 28.06.2018:

Foto © Beleites

Das Ultimate Team der Ruhr-Uni Bochum nahm auch in diesem Jahr wieder an der DHM teil und konnte seine Platzierungen aus den Vorjahren noch einmal verbessern.


Am vergangenen Wochenende fand in Kiel die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Ultimate Frisbee statt. Der diesjährige Titel wurde unter 23 Teams aus ganz Deutschland ausgespielt. Die WG Bochum reiste nach mehrmonatiger Vorbereitung mit einem breiten Kader aus erfahrenen und jungen Spieler*Innen an, um so nicht nur das Turnier 2018 im Blick zu haben, sondern auch die allgemeine Entwicklung des Teams im Hinblick auf zukünftige Turniere zu sichern. Mit 21 Spielern stellte die WG Bochum das größte Team des Turniers.
In der Gruppenphase schaffte die Mannschaft nach einem deutlichen Sieg gegen den Gastgeber Kiel und 3 Niederlagen, unter anderem gegen die alten und neuen Hochschulmeister aus München, den Sprung in den oberen Pool, wo die Plätze 1-16 ausgespielt werden sollten. Nach einer Niederlage gegen die späteren Finalisten aus Aachen konnte man sich mit zwei Siegen und noch einer Niederlage schließlich den 11. Platz sichern.
Der rasante Aufwärtstrend der Ultimate Frisbee Mannschaft der WG Bochum konnte somit fortgesetzt werden. Seit der DHM 2015 in Chemnitz bis zur DHM 2018 konnte man eine stetige Verbesserung von Platz 29 auf Platz 11 erreichen. Damit hat die WG Bochum die Qualifikation für die DHM 2019 in Marburg bereits gesichert und konnte sich nach 2017 erneut in der besseren Hälfte des Teilnehmerfeldes platzieren.
Durch die breite Kaderplanung wurde es vielen jungen Spieler*innen ermöglicht, Erfahrungen zu sammeln und sich persönlich auf hohem Niveau auszuprobieren und zu verbessern. Durch diesen Ansatz konnte die allgemeine Entwicklung des Ultimate Frisbee Programms der RUB weiter vorangetrieben werden.

Bericht: Johann Beleites